KGAL erwirbt Bürokomplex „Skyline“ Wien

Einmal mehr konnte sich die KGAL im begehrten österreichischen Gewerbeimmobilienmarkt eine markante Büroimmobilie sichern. Der Bürokomplex Skyline im 19. Wiener Gemeindebezirk umfasst rund 15.800 m² Mietfläche sowie 265 Pkw-Stellplätze und erfüllt mit seiner Kernlage direkt am Verkehrsknotenpunkt Bahnhof Wien Spittelau zeitgemäße Walkability-Kriterien.

Das 2008 fertiggestellte Multi-Tenant-Objekt in verkehrstechnisch sehr guter Lage besteht aus drei miteinander verbundenen Bauteilen, die insgesamt rund 15.800 m² Mietfläche für unterschiedlichste Nutzungen bieten. Neben umfangreichen Büroflächen beinhaltet der repräsentative Bürokomplex unter anderem in den integrierten historischen Stadtbahn-Rundbögen Restaurants und ein Fitnessstudio. Gerade der vielseitige Mietermix, u.a. mit TUI Österreich, Symrise, einer Parkhaus-Betriebsgesellschaft und CrossZone Functional Fitness, sorgt im Skyline für eine attraktive Balance von Arbeiten und Leben. Walkability-Aspekte wie etwa gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Parkraum, Nahversorgung und Fitness sind mehr denn je wichtige Merkmale für eine attraktive Arbeitswelt.

Skyline bietet erfolgreiche Vermietungsaktivitäten

Derzeit in geringem Maße leerstehende Flächen im Skyline bieten günstige Voraussetzungen für erfolgreiche Vermietungsaktivitäten. Dies gilt umso mehr, als der Wiener Büromarkt zurzeit ein enges Mietangebotsspektrum bietet.
Skyline wird Gegenstand eines international ausgerichteten KGAL-Fonds, für den die Immobilie das erste Büroobjekt in Wien darstellt. Zuvor war dieses im Bestand eines offenen Immobilienfonds, in dessen Auftrag nun Savills Fund Management, Frankfurt, das Gebäude verkaufte.

„Wir freuen uns über diese erfolgreiche Transaktion, mit der wir unsere positive Investment-Story am österreichischen Markt fortsetzen können. Ausschlaggebend dafür war nicht zuletzt unsere starke Marktpräsenz in Österreich, wo wir mittlerweile über mehr als 440.000 m² Gewerbeimmobilien-Fläche verfügen“, betont André Zücker, Geschäftsführer Immobilien der KGAL Investment Management GmbH & Co. KG.

Über KGAL und ihre Leitmotive

Die KGAL wurde gesellschaftsrechtlich 1968 in Hamburg gegründet. Durch neue Partnerschaften ist die KGAL Gruppe über die Jahrzehnte gewachsen: Aus einer der führenden Immobilien-Leasinggesellschaften Deutschlands hat sich einer der erfolgreichsten Assetmanager für Sachwertanlagen entwickelt.

„Wo stehen wir und wohin gehen wir? – Eine Antwort auf diese Fragen gibt das Leitbild der KGAL. Das Leitbild baut auf dem Erfolg auf, den die KGAL in mehr als vier Jahrzehnten erreicht hat. Es orientiert sich einerseits daran, was das Unternehmen bisher erfolgreich gemacht hat, und formuliert andererseits Perspektiven zur künftigen Sicherung der führenden Stellung der KGAL. Das Leitbild konzentriert sich dabei auf vier Bereiche, die der grundsätzlichen Orientierung dienen und die Marke KGAL prägen: Qualitätsführerschaft, Bindung, Nachhaltigkeit und Geradlinigkeit.“

Sind Sie auf der Suche nach einem Business-Center oder Coworking-Space in Österreich? Auf matchoffice.at finden Sie zahlreiche interessante Angebote.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.